Weitere Beiträge

Aktuelles

Die letzten Beiträge aus allen Kategorien

Realismus bei Reform EU-Ziele Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Zur heutigen Festlegung der Position des Europaparlaments für die Reform der EU-Ziele Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sagte der Europaabgeordnete Markus […]

Weiterlesen

Währungsunion kraftvoll weiterentwickeln

Zum Auftakt des Debattenforums des Europaparlaments „Zukunft Europas, heute mit dem irischen Premierminister Leo Varadkar, sagten der Vorsitzende und die Co-Vorsitzende […]

Weiterlesen

Polen: Entmachtung der Justiz stoppen

Zur Entscheidung der EU-Kommission, ein Verfahren wegen Verletzung der Grundrechte („Artikel-7-Verfahren„) gegen Polen zu starten, sagten der Vorsitzende und die […]

Weiterlesen

Ihre Europaabgeordneten

Die Abgeordneten stellen sich vor

Hier erfahren Sie mehr über die 34 CDU/CSU-Europaabgeordneten.

Europa liefert

Wir bringen Europa voran

Europas Wirtschaft wächst

Illegale Einreise stoppen

CETA: Für globalen Austausch, gegen Protektionismus!

Investitionen, Strukturreformen und
verantwortungsvolle Haushaltspolitik
EU braucht ein Einreisegenehmigungssystem
Europäisches Parlament gibt grünes Licht für EU-Handelsabkommen mit Kanada

Der von der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament erfolgreich durchgesetzte Weg von Investitionen, Strukturreformen und einer verantwortungsvollen Haushaltspolitik führt Europa erfolgreich aus der wirtschaftlichen Krise: Die Wirtschaft in der EU erholt sich spürbar und wächst in diesem Jahr um rund 1,8 Prozent. Die Arbeitslosigkeit in der Europäischen Union ist auf den niedrigsten Stand seit sieben Jahren zurückgegangen. Seit 2013 sind 8 Mio. zusätzliche Arbeitsplätze in den EU-Mitgliedstaaten geschaffen worden.

Die Europäische Union muss sich effizient vor illegaler Einwanderung und der Einreise von Kriminellen und Terroristen schützen. Die CDU/CSU-Gruppe in der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament setzt sich daher für den Aufbau eines EU-weiten Reiseinformations- und Genehmigungssystems (ETIAS) ein. Mit einem solchen System müssen sich alle Drittstaatsangehörigen, die visumsfrei reisen können, vor ihrer Einreise in die EU registrieren. Nach einer Sicherheitsüberprüfung erhält der Antragsteller eine Einreisegenehmigung oder eine Ablehnung. Nur so können frühzeitig erkennbare Sicherheitsbedenken vor der Einreise in die EU ermittelt und die Einreise verweigert werden.

Das „umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen“ − kurz CETA − zwischen der EU und Kanada ist ein Meilenstein für den wirtschaftlichen Austausch zwischen uns Europäern und unseren kanadischen Partnern.

Die Globalisierung ist Realität. Die Augen davor zu verschließen ändert nichts. Deswegen müssen wir Globalisierung gestalten. CETA ist unser Weg, verbindliche Regeln für den globalen Austausch festzulegen und genau das zu verhindern, was wir Europäer nicht wollen.