Prof. Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl

CDU Niedersachsen
Geboren am 18. Juni 1947 in Etterbeek (Brüssel); verheiratet, 4 Kinder.

Homepage: www.quisthoudt-rowohl.de

Mitglied im Europäischen Parlament seit 1989

Indien (Stellvertretendes Delegationsmitglied)
Kanada (Stellvertretende Vorsitzende, Delegationsmitglied)
1972–1973 Stipendiatin am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie;
1973 Promotion zum Dr. phil. nat. an der Universität Leuven (Belgien);
1974–1978 Wissenschaftliche Assistentin an der Medizinischen Hochschule Hannover;
1979–1989 Akademische Rätin am Institut für angewandte Sprachwissenschaften der Universität Hildesheim.
   
1990–1996 Mitglied im Bundesvorstand der Frauenunion;
1990–1998 Mitglied des CDU Bezirksvorstands Hildesheim;
seit 2013 stellvertretende Vorsitzende des Bezirksverbandes Hildesheim;
1990–2014 Mitglied des CDU-Landesvorstandes in Niedersachsen;
1994–2012 Mitglied des CDU-Bundesvorstands;
2000–2003 Mitglied im Gesprächskreis Forschung und Innovation der CDU Deutschlands;
2005–2009 Vorsitzende des Stadtverbands der CDU Hildesheim.

 

1999–2007 Quästorin und Präsidiumsmitglied des Europäischen Parlaments.
   
  Vorsitzende des Beirats der bischöflichen Stiftung »Gemeinsam für das Leben« Hildesheim;
  Schirmherrin des europäischen Hauses der Begegnung für benachteiligte Jugendliche;
  Gründungsmitglied des Dombauvereins Hohe Domkirche Hildesheim;
seit 2002 Lehrauftrag an der Stiftung Universität Hildesheim;
seit 2009 Honorarprofessur an der Stiftung Universität Hildesheim.
  Mitglied im Europaausschuss des Deutschen Bundestages.
seit 2017 Koordinatorin (Sprecherin) der EVP-Fraktion im Ausschuss für Internationalen Handel